Wann kommt die Zukunft endlich zu mir?

1. Themenkonferenz
des Urban City Lab

am 23.11.18
erfolgreich beendet.

Mehr von der Konferenz mit Video-Beiträgen von Teilnehmern wie dem international renommierten Architekten Jacob van Rijs, dem Grünen-Politiker Konstantin von Notz, SAP, Engie, Logstor und Anderen mit ersten Stadtquartieren in der Süderelbe also Hamburg-Harburg, Stade, Lüneburg demnächst auf diesem neuen Kanal.

In Kooperation mit

Worum geht es?

Bedingt durch technischen Fortschritt (Digitalisierung aller Lebensbereiche, Industrie 4.0) und externe Faktoren (Klimawandel, Bevölkerungswachstum) besteht ein umfassender Modernisierungsbedarf in verkehrlicher (Straßen, Schienen, Antrieb und Verkehrsträger) und baulicher Infrastruktur (Wohnen, Energieeffizienz, Leben, Natur).

"Less lonely. More happy"
Jacob van Rijs, MVRDV

Die kleinste Einheit einer Stadt ist das Quartier. Aufgabe des Urban City Lab ist es nun, dieses - sozusagen als Master-Demonstrator - virtuell und prototypisch für die Zukunft zu realisieren und um zu zeigen, welche Großchancen und Potentiale für die Zukunft in diesem Erneuerungsprozess liegen.

Entwurf für den
UCL Messestand von

Dem Urban City Lab geht es aber um mehr: Es will den wichtigsten Marktteilnehmern ermöglichen, sich in diesem Zusammenhang zu präsentieren.

Das zukunftssichere State-of-the-Art Projekt Urban City Lab positioniert sich mit einem klaren Plan für die Zukunft des digitalisierten Stadtquartiers. Einige der Ideen, Projekte und Produkte stellen wir Ihnen im interaktiven Stadtquartier nach und nach vor.

MEHR ERFAHREN

Haben wir ihr Interesse geweckt? Möchten Sie mehr über das Urban City Lab erfahren? Die UCL Präsentation beantwortet Ihre Fragen.

DOWNLOAD